Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Börsianer, die handeln können, geben sich optimistisch

Das Xetra-System gibt auch nach mehr als zwei Stunden nach dem offiziellen Handelsbeginn kein Lebenszeichen von sich. Der größte Teil des deutschen, österreichischen und auch slowenischen, ungarischen und tschechischen Aktienhandels ist damit lahmgelegt. Auf dem Parkett und bei anderen Börsen und Plattformen wird aber natürlich trotzdem gehandelt. Hier ein Überblick:

Euro Stoxx 50
Euro Stoxx 50 3.272,74

Die Hoffnung der Anleger auf eine zeitnahe Wirtschaftserholung hat Europas Börsen, soweit sie funktionieren, gestützt. An den übrigen Börsen in Europa geht es weiter aufwärts. Der EuroStoxx50 notierte 0,3 Prozent im Plus bei 3242 Punkten.

"Investoren sind mit der aktuellen Rendite zufrieden und verspüren keine Not, Aktien zu verkaufen", sagte Marktanalyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets. "Auf der anderen Seite gibt es aber auch nur sehr wenige Gründe, gerade jetzt Aktien zu kaufen." Zuversichtlich stimmten die Anleger unter anderem positiv ausgefallene Konjunkturdaten für den verarbeitenden Sektor aus China.

Die Stimmung könne angesichts der weiter hohen Virus-Neuinfektionen weltweit allerdings schnell wieder kippen, sagten Börsianer.

Der Dax liegt immer noch auf Eis und stand zuletzt rund 0,7 Prozent höher bei 12.391,72 Punkten.

Quelle: ntv.de