Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Commerzbank erwartet noch deutlich mehr US-Arbeitslose

Die Lage auf dem US-Arbeitsmarkt wird sich nach Ansicht der Commerzbank noch weiter verschlimmern. Das Geldinstitut rechnet damit, dass die Zahl der Arbeitslosen in den Vereinigten Staaten bis Mitte des Jahres um 13 Millionen auf 19 Millionen steigen werde - entsprechend einer Arbeitslosenquote von 11,5 (Februar: 3,5) Prozent.

Die Prognose beruht nach Aussage der Coba-Volkswirte Christoph Balz und Bernd Weidensteiner auf der Annahme, dass die Beschäftigung im zweiten Quartal aufgrund der Corona-Krise ebenso stark wie die Wirtschaftsleistung schrumpfen wird, nämlich um knapp 8 Prozent.

e221191eed4692b35169832d1a422e1f.jpg

(Foto: dpa)

Quelle: ntv.de