Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Curevac auf Partnersuche für entscheidende Impfstoff-Phase

Das Tübinger Biotechunternehmen Curevac will einen Partner für seine in Kürze geplante entscheidende Corona-Impfstoffstudie ins Boot holen. "Wir sprechen derzeit mit verschiedenen möglichen großen Partnern, die uns unterstützen können", sagte Vorstandschef Franz-Werner Haas. "Die Pharmaindustrie ist da natürlich sehr interessiert daran."

Aus welcher Region ein möglicher Partner komme, spiele dabei keine Rolle, sondern vielmehr, ob er Curevac bestmöglich unterstützen könne. Mit der für eine Zulassung relevanten Studie, die rund 36.000 Teilnehmer umfassen soll und damit gut 6000 mehr als bislang geplant, will Curevac so schnell wie möglich beginnen, wie Haas sagte.

Ende Oktober hatte das Unternehmen bereits positive Zwischenergebnisse aus der Phase-1-Studie mit dem Impfstoff veröffentlicht. Bislang entwickelt Curevac die Impfung alleine, anders als die Mainzer Biontech, die schon im Frühjahr Partnerschaften mit dem US-Pharmariesen Pfizer und Fosun aus China vereinbart hatte. Denn eine weltweite Studie mit Tausenden Probanden ist für vergleichsweise kleinere Biotechfirmen wie Biontech und Curevac alleine schwer zu stemmen.

Quelle: ntv.de