Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag DAX rutscht unter 12.600er-Marke

Die Gaskrise in Europa erstickt erneut zaghafte Erholungsversuche an den Aktienmärkten. Positive Impulse aus China rückten so schnell in den Hintergrund. Der DAX vergrößerte am frühen Nachmittag sein Minus und verlor 1,6 Prozent auf 12.573 Punkte. Das war der tiefste Stand seit drei Monaten. Der EUROSTOXX50 gab um 0,8 Prozent auf 3424 Stellen ab. "Der Streik von Norwegens Öl- und Gasarbeitern ist genau das, was der angespannte Erdgasmarkt in Europa im Moment nicht gebrauchen kann", sagte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets.

Klar an der DAX-Spitze notierten Sartorius mit plus 2,5 Prozent. Ansonsten notierten im Leitindex nur Henkel, Merck, Beiersdorf und Symrise im grünen Bereich. Im MDAX verloren Uniper weiter stark - diesmal um 6,9 Prozent.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen