Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Dax bleibt auf Rekordkurs, Anleger feiern geplanten Zollabbau

Dax
Dax 13.171,45

Der deutsche Aktienmarkt legt weiter zu. Der Dax gewinnt 0,8 Prozent auf 13.289 Punkte. Die USA und China haben erste Schritte zur Aufhebung von Strafzöllen vereinbart. "Das ist die positive Nachricht, die die Aktienmärkte in neue Höhen treibt", sagte Thomas Altmann von QC Partners. Gerade im aktuellen, ohnehin euphorischen Umfeld falle diese Nachricht auf "sehr fruchtbaren Boden".

Tagessieger im Dax sind Siemens und Lufthansa, jeweils nachdem die beiden Unternehmen ihre Bücher geöffnet hatten. "Die Zahlen sind auf breiter Front besser ausgefallen als erwartet und die Margen verbessern sich", so ein Händler zu Siemens. Der Kurs sei in diesem Jahr deutlich hinter dem Gesamtmarkt zurückgeblieben, insofern gebe es gute Chancen auf eine Fortsetzung der Aufholjagd. Der Siemens-Kurs steigt um 4,9 Prozent.

Lufthansa ziehen sogar um 6,8 Prozent an. Auch hier waren die Zahlen besser ausgefallen als erwartet. Für Kauflaune sorgten auch optimistischere Aussagen zum Erfolg des Turnarounds bei Eurowings. Positiv wirkte zudem, dass der Vorstand auf die Flugbegleiter zugehen will. Das dämpfte die Furcht, dass sich der seit Mitternacht laufende Streik ausdehnen wird.

Die Deutsche Telekom übertrifft die Schätzungen zu den Quartalszahlen ebenfalls. Allerdings enttäuschte die Dividende von 60 Cent, hier hatte der Markt mehr erwartet. Der Kurs fiel um 2 Prozent. Die Telekom begründete die Dividendensenkung mit "unerwartet hohen Kosten" für die Mobilfunkauktion in Deutschland sowie erhöhter Klarheit über mehrere anstehende Frequenzauktionen in den USA.

Quelle: n-tv.de