Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Dax schiebt Nahost-Sorgen weiter von sich

An den europäischen Aktienmärkten ist es bis zum frühen Nachmittag deutlich nach oben. Nach dem Abverkauf am gestrigen Vormittag setzte sich damit der im Vortagsverlauf bereits gestartete Entspannungskurs auf ganzer Breite fort. Für Erleichterung sorgte, dass von US-Präsident Donald Trump keine neuen Drohgebärden in Richtung Iran zu hören sind. Dadurch fielen auch die Ölpreise.

In Frankfurt legte der Dax um 0,9 Prozent auf 13.249 Punkte zu. Der EuroStoxx50 kletterte um 0,5 Prozent auf 3772 Zähler. Starke Erholungsreaktionen zeigen unter anderen die Verlierer des Vortags, so die Aktien der Fluggesellschaften, der Autozulieferer und der Technologieunternehmen. So legten BMW um 1,4 Prozent zu, Daimler stiegen um 1,1 Prozent. Lufthansa verteuerten sich um 1,0 Prozent. An der Dax-Spitze lagen aber Infineon mit plus 3,0 Prozent.

Quelle: ntv.de