Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Dax schwächer erwartet - GfK-Index und Bilanzen im Blick

Zur Wochenmitte wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge etwas niedriger starten. Am Dienstag hatte er dank starker Firmenbilanzen ein Prozent im Plus bei 15.757,06 Punkten geschlossen.

Dax
Dax 13.229,26

Von der laufenden Welle von Geschäftszahlen erhoffen sich Börsianer weitere Impulse. Der Chemiekonzern BASF erhöhte erneut seine Ziele für 2021, die Deutsche Bank erzielte ihren fünften Quartalsgewinn in Folge. Auch aus dem Ausland hagelt es Bilanzen, unter anderem öffnet der niederländische Bierbrauer Heineken seine Bücher.

In den USA richtet sich die Aufmerksamkeit später vor allem noch auf die Zahlen des iPhone-Anbieters Apple und des Airbus-Rivalen Boeing. Für Gesprächsstoff sorgt auch ein Stühlerücken im Dax: Mit Wirkung zum Freitag ersetzt der Konsumgüter-Herstellers Beiersdorf die Aktien des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen im deutschen Leitindex. Daneben steht der GfK-Index, der die Kauflaune der deutschen Verbraucher widerspiegelt, auf dem Programm. Experten erwarten für November eine Verschlechterung auf minus 0,5 Punkte von plus 0,3 Zählern im Vormonat. Steigende Coronavirus-Fallzahlen und höhere Energiepreise hatten zuletzt die Stimmung in den deutschen Chef-Etagen getrübt.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen