Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag EZB muss trotz Rezession reagieren

Die hohen Energiepreise und Inflationsraten in Europa belasteten die Kaufkraft der Verbraucher und die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie, aber die Europäische Zentralbank (EZB) habe keine andere Wahl, als auf die hohe Inflation mit einer Anhebung der Zinssätze zu reagieren und damit die monetären Bedingungen noch restriktiver zu gestalten, erklärt Eckhard Schulte, Vorsitzender von MainSky Asset Management in einem Kommentar.

Der Vermögensverwalter hält eine Rezession in Europa für unvermeidlich und rechnet mit einem Rückgang der Wirtschaft um etwa 1 Prozent sowohl im dritten als auch im vierten Quartal, was ab Herbst zu einer niedrigeren Inflation in der Eurozone führen werde. "Leider ist die EZB jedoch so spät im Prozess der Zinserhöhung, dass sie die Zinsen in diesem Jahr dennoch um mindestens 100 Basispunkte anheben wird", schreibt Schulte.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen