Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Euphorie verflogen - Dax backt kleinere Brötchen

Nach den deutlichen Gewinnen der vergangenen zwei Tage haben am deutschen Aktienmarkt wieder die roten Zahlen dominiert. Gegen Mittag notierte der Dax 1,5 Prozent tiefer bei 9729 Punkten. Die Euphorie über die massiven Konjunkturpakete dies- und jenseits des Atlantiks lasse nun nach, kommentierte ein Analyst. Der MDax sank um 0,8 Prozent auf 20.592 Zähler. Der Der EuroStoxx50 büßte 1,5 Prozent auf 2757 Stellen ein.

Trotz des schwachen Umfelds bauten die Papiere des Medizinkonzerns Fresenius und des Versorgers Eon mit plus 1,6 beziehungsweise plus 2,8 Prozent ihre Vortagesgewinne aus. Fresenius Medical Care (FMC) gewannen gut 1,5 Prozent. Fresenius-Chef Stephan Sturm sieht trotz der zugespitzten Coronavirus-Krise keinen Grund für eine Korrektur der Prognose. Schlusslicht im Dax waren BASF mit minus 4,7 Prozent.

Quelle: ntv.de