Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Euro-Industrie sendet Lebenszeichen

Sie atmet noch, die Industrie in der Eurozone: Die seit längerer Zeit anhaltende Schwächephase der Euroraum-Industrie ist im Mai von einer Erholung unterbrochen worden. Wie die europäische Statistikbehörde Eurostat mitteilte, stieg die industrielle Produktion (ohne Bauwirtschaft) gegenüber dem Vormonat saisonbereinigt um 0,9 Prozent. Volkswirte hatten nur einen Anstieg um 0,2 Prozent erwartet.

Im Vergleich zum Vorjahr lag die Industrieproduktion um 0,5 Prozent niedriger. Volkswirte hatten mit einem viel stärkeren Rückgang um 1,6 Prozent gerechnet. Im April war die Industrieproduktion sowohl gegenüber dem Vormonat als auch Vorjahr um 0,4 Prozent gesunken.

Deutschland mit der mit Abstand größten Industrie im Euroraum schlug sich dabei unterdurchschnittlich: Gebenüber dem Vormonat stieg die Industrieproduktion um 0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr brach sie um 4,3 ein.

Quelle: n-tv.de