Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Fusion in USA beflügelt Deutsche Telekom

Deutsche Telekom
Deutsche Telekom 17,75

Der Zusammenschluss der US-Tochter T-Mobile US mit dem kleineren Konkurrenten Sprint bringt die Deutsche Telekom mit Rückenwind durch die Corona-Krise. Die Prognose für das Gesamtjahr werde angehoben, kündigte der Bonner Dax-Konzern an, der das Sprint-Geschäft im zweiten Quartal erstmals konsolidierte. Demnach rechnet Europas größter Telekomkonzern nun mit einem bereinigtem Betriebsergebnis (Ebitda) ohne Leasingaufwendungen von rund 34 Milliarden Euro statt bisher 25,5 Milliarden Euro.

Der Umsatz der Bonner stieg im zweiten Quartal um 37,5 Prozent auf 27 Milliarden Euro, während das Ebitda sogar um 56,4 Prozent auf 9,8 Milliarden Euro kletterte. Damit übertraf die Deutsche Telekom die Prognosen von Analysten. Diese erwarteten in einer vom Unternehmen selbst in Auftrag gegebenen Umfrage im Schnitt einen Umsatz von 25,63 Milliarden Euro und einen bereinigten Betriebsgewinn von 8,92 Milliarden Euro.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.