Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Genua-Brückeneinsturz belastet Allianz doppelt

Der Einsturz der Autobahnbrücke in Genua im August hat die Allianz mit insgesamt rund 30 Millionen Euro nach Steuern belastet.

Allianz
Allianz 232,05

Das sagte Finanzvorstand Giulio Terzariol in einer Telefonkonferenz zu den Zahlen des dritten Quartals. Das Unglück wirkte sich gleich doppelt auf den Konzern aus, sowohl als Versicherer als auch als Anteilseigner des Autobahnbetreibers über den Vermögensverwalter Allianz Global Investors.

So habe man auf der Versicherungsseite knapp 20 Millionen Euro vor Steuern gebucht, sagte der Manager. Der Wert der Beteiligung an der Autostrade per l'Italia wurde um 17 Millionen Euro abgeschrieben. Terzariol begründete den Schritt mit der zunehmenden Unsicherheit über die Dividenden aus der Beteiligung.

Quelle: ntv.de

Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen