Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag GfK: Konsumlaune steigt trotz höherer Preise - "Druck bleibt bestehen"

Die Verbraucher gehen trotz rasant steigender Preise mit wachsender Kauflust ins Weihnachtsgeschäft. Die Nürnberger GfK-Marktforscher prognostizieren in ihrem Konsumklimabarometer für November - den Start in die für Einzelhändler so wichtige Weihnachtssaison - einen Anstieg um 0,5 auf 0,9 Punkte. Ein besserer Wert wurde zuletzt im April 2020 mit 2,3 Punkten gemessen. Experten hatten hingegen mit einem Rückgang auf minus 0,5 Zähler gerechnet. Wie erhöhte Inflation und zunehmende Kauflust zusammenpassen, erläutert GfK-Experte Rolf Bürkl so: "Die Bundesbürger erwarten offenbar noch weitere Preissteigerungen. Deshalb halten sie es für ratsam, Anschaffungen vorzuziehen, um noch höhere Preise zu vermeiden."

Sollte sich der Preisauftrieb verstetigen, würde das allerdings zu einer Belastung für das Konsumklima führen. Eine grundlegende Erholung dürfte sich dann weiter verzögern, fügte Bürkl an. Laut einer Umfrage des Münchner Ifo-Instituts strebt mehr als jeder zweite Einzelhändler Preiserhöhungen an. "Der Druck auf die Preise bleibt bestehen", sagte Ifo-Experte Klaus Wohlrabe zu Reuters.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen