Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Honda will Lieferketten außerhalb Chinas aufbauen

Der japanische Autobauer Honda will sich einem Zeitungsbericht zufolge von chinesischen Produktionsstandorten unabhängiger machen und plant demnach den Aufbau von Lieferketten außerhalb Chinas. Honda werde seine Lieferkette für den Inlandsmarkt in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt zwar weiterhin in China belassen, aber gleichzeitig eine separate für Märkte außerhalb Chinas aufbauen, berichtet die Zeitung "Sankei" ohne Angaben von Quellen. Ein Honda-Sprecher erklärte, der Konzern überprüfe zur Absicherung der Risiken die Lieferketten im allgemeinen. "Die Überprüfung der Lieferkette aus China und die Risikoabsicherung sind Elemente, die berücksichtigt werden müssen, aber es ist nicht ganz dasselbe wie das Ziel der Entkopplung", sagte er.

Fast 40 Prozent der Honda-Produktion fand 2021 in China statt. Viele große japanische Unternehmen haben umfangreiche Produktionsstandorte in China, die zuletzt durch die Lockdowns in China eingeschränkt wurden. Es gibt auch wachsende Sorgen über die Auswirkungen der Spannungen zwischen den USA und der Volksrepublik.

Honda Motor
Honda Motor 23,07

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen