Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Interne Boeing-Dokumente zeigen laxe Haltung zur Sicherheit

Im Zuge der 737-Max-Krise hat Boeing interne Dokumente veröffentlicht, denen zufolge Mitarbeiter des Flugzeugherstellers eine laxe Haltung in Bezug auf Sicherheit hatten sowie die Aufsichtsbehörden und Manager mancher Fluggesellschaften lächerlich machten. Die Mitteilungen in den 150 Seiten an Dokumenten zeigen, mit welchen Mitteln Boeing-Mitarbeiter Manager von Fluglinien und Regierungsbeamte davon überzeugten - und in einigen Fällen dies auch mit Täuschung versuchten -, dass für die 737 Max kein Flugsimulator-Training notwendig sei.

Laut Luftfahrtaufsichtsbehörde FAA deutet nichts in den Emails auf neue, nicht identifizierte Sicherheitsrisiken hin. Aber der Austausch, vor allem zwischen den Boeing-Piloten und den am Max-Simulator beteiligten Mitarbeitern, dürfte weitere Kritiker an Boeing auf den Plan rufen.

Quelle: ntv.de