Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Jenoptik will sich wieder auf Kernkompetenz konzentrieren

Jenoptik
Jenoptik 25,56

Mit einem kräftigen Umsatz- und Ertragsplus im Rücken will sich der Technologie- und Rüstungskonzern Jenoptik in diesem Jahr neu aufstellen. Von einem Industriekonglomerat solle Jenoptik wieder zu einem Unternehmen werden, das sich auf seine Kernkompetenz in der Optoelektronik konzentriere - und damit auf optische Systeme, Laser und Sensoren, sagte der Vorstandschef des TecDax-Unternehmens Stefan Traeger. Jenoptik erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Gewinn von 72,5 Millionen Euro und damit rund ein Drittel mehr als 2016. Der Umsatzanstieg betrug 9,2 Prozent auf 747,9 Millionen Euro.

Seinen Aktionären kündigte Traeger für 2017 eine höhere Dividende an. Vorgeschlagen seien 30 Cent pro Aktie nach 25 Cent im vergangenen Jahr. "Wir wollen 2019 in vier großen Divisionen aufgestellt sein", sagte Traeger. Er hatte den Verkauf der Militärtechniksparte, die unter anderem Teile für Panzer und Kampfjets sowie mechanische Bauteile produziert, vor einigen Wochen nicht mehr ausgeschlossen. Zunächst solle der Bereich jedoch unter einer eigenen Marke firmieren.

Quelle: ntv.de