Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Moody's warnt vor Briten-Chaos

RTS1XKSB.jpg

Ungemütlicher Ausblick aus der Finanzmetropole London: Moody's warnt Briten und Europäer vor einer "echten Gefahr".

(Foto: REUTERS)

FTSE 100
FTSE 100 7.121,95

Wie geht es mit Großbritannien nach dem Brexit-Stichtag im März 2019 weiter? Die Ratingagentur Moody's hält mittlerweile einen ungeregelten EU-Austritt der Briten ohne verbindliche Verträge mit wichtigen Handelspartnern für wahrscheinlich.

  • Ein sogenannter No-Deal-Brexit hätte "substanzielle negative Folgen" für die britische Wirtschaft und die Wirtschaft in einigen EU-Ländern, warnten die Analysten in einem aktuellen Bericht.
  • Am schlimmsten betroffen wären demnach Autobauer, Fluggesellschaften und die Chemiebranche.
  • Sollte es bis zum Brexit-Stichtag kein Austrittsabkommen geben, würde es zunächst zu einem erneuten heftigen Wertverfall des britischen Pfund kommen, prognostizieren die Moody's-Experten. Verbraucherpreise würden in die Höhe schießen, Reallöhne sinken und die Arbeitslosigkeit steigen. Die Kauflust der Verbraucher würde sinken, heißt es: "Es gibt eine echte Gefahr, dass Großbritannien sehr schnell in eine Rezession verfällt."

Großbritannien scheidet am 29. März 2019 aus der Europäischen Union aus. Für eine Verhandlungslösung bleiben den beteiligten Politikern auf beiden Seiten mittlerweile weniger als 200 Tage.

Quelle: n-tv.de