Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Novartis verdient weniger

Beim Pharmakonzern Novartis haben Einmaleinflüsse im zweiten Quartal für einen deutlichen Gewinnrückgang gesorgt. Den Umsatz konnte der Konzern nicht zuletzt dank Wachstumsträgern fast konstant halten. Wie Novartis mitteilt, lag der Umsatz im zweiten Quartal mit 12,8 Milliarden US-Dollar (12,6 Mrd Euro) um 1 Prozent unter dem Vorjahreswert. Zu konstanten Wechselkursen ergab sich ein Anstieg um 5 Prozent.

Wie üblich steuerte die Pharmasparte Innovative Medicines mit 10,5 Milliarden US-Dollar den Löwenanteil zum Gruppenumsatz bei. Einmal mehr waren es Medikamente wie das Herzmittel Entresto oder das MS-Medikament, die den Umsatz stützten. Bei der Generika-Sparte Sandoz stand ein Umsatz von 2,3 Milliarden US-Dollar zu Buche (minus 3 Prozent). Zu konstanten Wechselkursen wuchs das Geschäft um 5 Prozent. Dank der Normalisierung der Geschäftsdynamik seien in allen Geschäftsbereichen Zuwächse erzielt worden.

Novartis
Novartis 78,64

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen