Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Prozess teilweise unfair - Entschädigung für Kaupthing-Manager

33615922231a15c01097f7ce093e9d5f.jpg

(Foto: dpa)

Im Prozess gegen ehemalige Manager der isländischen Bank Kaupthing wurde aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) teilweise gegen das Recht auf Unvoreingenommenheit verstoßen. Demnach habe ein Sohn eines am Prozess gegen die Kaupthing-Manager beteiligten Richters selbst eine Zeit lang bei dem einst größten Geldhaus des Landes gearbeitet, erklärte der EGMR in Straßburg. Dem ehemaligen Chef der Bank, Heidar Már Sigurdsson, dem Ex-Aufsichtsratschef Sigurdur Einarsson und zwei weiteren Managern stehe deshalb eine Entschädigung in Höhe von jeweils 2000 Euro zu, so der Gerichtshof.

Kaupthing war 2008 zusammengebrochen und hatte einen riesigen Schuldenberg hinterlassen. Neben Kaupthing waren auch die Geldinstitute Glitnir und Landsbanki zusammengebrochen und hatten die kleine Inselrepublik mit rund 338.000 Einwohnern in eine schwere Finanz- und Wirtschaftskrise gestürzt.

Quelle: n-tv.de