Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Sind 2,4 Billionen Euro genug? EZB berät Ende der Anleihekäufe

*Datenschutz

Die Spitzen der Europäischen Zentralbank wollen am Donnerstag kommender Woche darüber sprechen, wie sie das Ankaufprogramm für Staats- und Unternehmensanleihen beenden können.

"Nächste Woche wird der EZB-Rat prüfen müssen, ob die Fortschritte ausreichen, um eine allmähliche Rücknahme unserer Ankäufe zu gewährleisten", sagte EZB-Chefökonom Peter Praet am Mittwoch in einer Rede in Berlin.

In den vergangenen drei Jahren hat die EZB Anleihen im Wert von mehr als 2,4 Billionen Euro aufgekauft. Durch die Geldschwemme sollen Wirtschaftswachstum und Inflation steigen. Beobachter sehen in der reinen Ankündigung, dass der 25-köpfige EZB-Rat über das Ende der Käufe spricht, schon ein Zeichen für Vertrauen in die Konjunkturerholung der Eurozone.

"Die Signale, die das Annähern der Inflation an unser Ziel anzeigen, haben sich verbessert", erklärte Praet.

Quelle: n-tv.de