Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Ukraine-Krieg bremst Leoni aus

Leoni
Leoni 6,04

Der Autozulieferer Leoni bekommt den Krieg in der Ukraine zu spüren. Die Produktion in den beiden Fabriken des Herstellers von Kabelbäumen (Bordnetzen) für Autos in der Nähe von Lwiw ist zumindest zeitweise unterbrochen. Der Vorstand erwarte, dass sich das in diesem Jahr nicht mehr aufholen lassen werde und Umsatz und Gewinn niedriger ausfielen als geplant, teilten die Nürnberger heute mit. In der Ukraine arbeiten 7000 Menschen für Leoni.

Auch das Geschäft in Russland, wo Leoni 2500 Mitarbeiter in der Produktion beschäftigt, könne - etwa durch die Sanktionen - beeinträchtigt werden. Damit drohen Leoni in den beiden Ländern Abschreibungen: Die Fabriken, Maschinen und Vorräte stehen mit 125 Millionen Euro in der Bilanz. Sie könnten "zumindest teilweise wertgemindert sein", erklärte das Unternehmen. Leoni befindet sich derzeit mitten in einer tiefgreifenden Sanierung.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen