Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Wall Street gibt erneut nach - Nike unter Druck

Die Anleger fassen US-Aktien weiterhin nur mit spitzen Fingern an. Die Leitindizes Dow Jones, Nasdaq und S&P-500 fallen im frühen Geschäft bis zu 0,7 Prozent.

Optimisten und Pessimisten liefern sich ein Tauziehen, sagte Faron Daugs, Gründer und Chef des Vermögensverwalters Harrison Wallace. Erstere konzentrierten sich auf die Konjunkturhilfen, Corona-Massenimpfungen und die Normalisierung der Wirtschaft. Letztere stellten eine schärfere Regulierung in bestimmten Branchen, mögliche Steuererhöhungen, eine hohe Staatsverschuldung und Inflation in den Vordergrund.

Zu den Verlierern an der Wall Street zählt Nike mit einem Kursverlust von fünf Prozent. Der Sportartikel-Hersteller steht einem Entrüstungssturm chinesischer Internetnutzer gegenüber, nachdem sich das Unternehmen in einer undatierten Stellungnahme besorgt über Berichte über Zwangsarbeit in der westchinesischen Provinz Xinjiang geäußert hatte. "Wenn ihr Xinjiang-Baumwolle boykottiert, boykottieren wir euch", so ein chinesischer Internetnutzer. Die Papiere des Rivalen Under Armour fallen 3,3 Prozent.

Nike
Nike 111,84
Under Armour
Under Armour 17,74

 

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.