Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Wall Street schaut auf Quartalszahlen und hört auf Yellen

Nach dem verlängerten Wochenende dürfte die Wall Street mit Gewinnen in den Dienstag starten. Am Montag fand aufgrund des "Martin-Luther-King-Day" kein Handel statt. Dabei dürfte sich der Markt zwischen wichtigen Unternehmenszahlen und der Anhörung der designierten US-Finanzministerin Janet Yellen vor dem Finanzausschuss des US-Senats bewegen. Der S&P-Future legt aktuell um 0,7 Prozent zu. Wichtige Konjunkturdaten stehen nicht auf der Agenda.

Der Markt hofft, von der ehemaligen Chefin der US-Notenbank mehr über das geplante Konjunktur-Paket der neuen US-Regierung zu erfahren, heißt es. Schon vor ihrer Anhörung hat Yellen sich für ein umfangreiches Hilfspaket ausgesprochen. Berichten zufolge wird sie sich außerdem zum freien Wechselkurs des Dollar bekennen. Aus dem Umfeld des neuen US-Präsidenten Joe Biden war zu hören, dass kein niedrigerer Außenwert des Dollar angestrebt werde, um sich so Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.

Daneben steht die langsam Fahrt aufnehmende US-Berichtssaison im Fokus. Mit Goldman Sachs und der Bank of America legen zwei weitere US-Großbanken ihre Quartalszahlen vor. Am Freitag hatten JP Morgan, Citigroup und Wells Fargo mit ihren Ergebnissen nicht überzeugt. Nachbörslich wird dann noch Netflix einen Blick in die Bücher gewähren.

Quelle: ntv.de