Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag ZEW-Index bricht im August ein

82830066.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Die Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren für Deutschland haben sich im August wesentlich deutlicher verschlechtert als erwartet. Der vom Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) erhobene Index der Konjunkturerwartungen fiel auf minus 44,1 Punkte von minus 24,5 im Vormonat und erreichte damit den niedrigsten Stand seit Dezember 2011. Volkswirte hatten lediglich einen Rückgang auf minus 30,0 vorausgesagt. Der Indexstand vom August liegt weiter deutlich unter seinem langfristigen Mittelwert von 21,6 Punkten. Der Index der Lagebeurteilung ermäßigte sich ebenfalls deutlich von minus 1,1 auf minus 13,5 Punkte. Erwartet worden war ein Rückgang auf minus 9,0.

"Die ZEW-Konjunkturerwartungen zeigen einen erheblich verschlechterten Ausblick für die deutsche Konjunktur", erklärte ZEW-Präsident Achim Wambach.

*Datenschutz

 

Quelle: ntv.de