Hebelprodukte

Tradingchance mit (Turbo)-Calls Microsoft nach Zahlen fest

Wenn die Microsoft-Aktie nach den guten Quartalszahlen weiter zulegen kann, dann werden Long-Hebelprodukte für hohe Renditen sorgen.

100197398.jpg

(Foto: picture alliance / Ole Spata/dpa)

Vor allem wegen seines sehr gut laufenden Cloud-Geschäfts konnte der Softwarekonzern Microsoft im vergangenen Quartal den Umsatz und den Gewinn stärker als von Experten erwartet steigern. Nach der Veröffentlichung der Zahlen legte der Kurs der Microsoft-Aktie im nachbörslichen Handel um mehr als 3 Prozent zu. Basierend auf den überzeugenden Zahlen bekräftigten die Experten von Goldman Sachs und JP Morgan Chase mit Kurszielen von bis zu 125 USD ihre Kaufempfehlungen für die Aktie.

Kann die Microsoft-Aktie auf ihrem Weg zu den hoch gesteckten kurszielen in den nächsten zwei Monaten zumindest auf 115 Euro zulegen, dann wird sich ein Investment in Long-Hebelprodukte rentieren.

Call-Optionsschein mit Basispreis bei 110 USD

Der UBS-Call-Optionsschein auf die Microsoft-Aktie mit Basispreis bei 110 USD, Bewertungstag 21.12.18, BV 0,1, ISIN: CH0404603513, wurde bei der Kursindikation von 107,48 USD und dem Euro/USD-Kurs von 1,164 USD mit 0,41 – 0,42 Euro gehandelt.

Microsoft
Microsoft 137,08

Kann sich der Kurs der Microsoft-Aktie in spätestens zwei Monaten auf 115 USD erhöhen, dann wird sich der handelbare Preis des Calls bei etwa 0,75 Euro (+79 Prozent) befinden.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 100,3035 USD

Der BNP-Open End Turbo-Call auf die Microsoft-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 100,3035 USD, BV 0,1 ISIN: DE000PX0M1X0, wurde beim Aktienkurs von 107,48 USD mit 0,65 – 0,67 Euro taxiert.

Bei einem Kursanstieg der Microsoft-Aktie auf 115 USD wird sich der innere Wert des Turbo-Calls - unter der Voraussetzung, dass der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter fällt - auf 1,26 Euro (+88 Prozent) steigern.

Faktor Long-Zertifikate

Wer hingegen mit konstanter Hebelwirkung von einem Kursanstieg der Microsoft-Aktie profitieren möchte, könnte einen Blick auf Faktor-Long-Zertifikate werfen.

Während das Morgan Stanley-Faktor-Long-Zertifikat auf die Microsoft-Aktie mit ISIN: DE000MF1HH85, die Kursbewegungen der Aktie mit 3-fachem Hebel abbildet, gibt das Morgan Stanley-Faktor-Long-Zertifikat, ISIN: DE000MF46T20, die Kursbewegungen der Aktie mit 5-facher Hebelwirkung wider.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Microsoft-Aktien oder von Hebelprodukten auf Microsoft-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: n-tv.de, Walter Kozubek, Hebelprodukte.de