Meldungen

Tui und Thomas Cook Klimaspenden erwünscht

Der beiden größten europäischen Reisekonzerne Tui und Thomas Cook werben bei ihren deutschen Kunden für eine freiwillige Klimaschutzabgabe. Über Klimarechner können sich Urlauber bei der Buchung den Ausgleichsbetrag für die bei der gewählten Reise anfallenden Kohlendioxid-Menge bestimmen lassen und diesen spenden. Über Klimaschutzorganisationen soll das Geld an Umweltprojekte gehen.

Cook startet das Projekt bei seinen Veranstaltern wie Neckermann, Bucher und Thomas Cook Reisen Mitte März, Tui erst zur nächsten Wintersaison. Dabei will Tui jede Spende um 50 Cent aus der eigenen Kasse erhöhen. Etliche Fluggesellschaften haben im vorigen Jahr bereits ähnliche freiwillige Klimaschutzabgaben eingeführt. Allerdings spendet nach Branchenschätzungen bisher nur ein kleiner Prozentsatz der Fluggäste tatsächlich.

Quelle: ntv.de