Startup

Apple-Managerin übernimmt Amorelie-Gründerin tritt ab

82893475.jpg

Cramer hat Amorelie 2013 gemeinsam mit Sebastian Pollok gegründet.

(Foto: picture alliance / dpa)

Vor sieben Jahren gründet Lea-Sophie Cramer den Erotik-Onlineshop Amorelie. Auch als Prosiebensat1 einsteigt, zieht sich die 32-Jährige nicht zurück. Das ändert sich jetzt. Zu Beginn des kommenden Jahres gibt sie ihren Posten an eine Frau aus dem Silicon Valley ab.

Der Erotik-Onlineshop Amorelie verliert seine Chefin. Wie das Unternehmen mitteilte, wird Mitgründerin Lea-Sophie Cramer ihren CEO-Posten zu Beginn des kommenden Jahres abgeben und in den Beirat wechseln.

Neue Chefin der Prosieben-Tochter wird die Apple-Managerin Claire Midwood. Midwood war in den vergangenen zwei Jahren in der Apple-Zentrale als "Managing Director Channel" dafür verantwortlich, wie sich die Marke präsentiert. Vor Apple arbeitete sie bei Adidas, wo sie die Sportmodemarke Neo aufgebaut hat. Bei Amorelie sieht Midwood die "einmalige Chance, die Liebesindustrie zu entwickeln, unsere internationale Präsenz auszubauen, und den aktiven Austausch über unseren Körper und dessen sexuelle Gesundheit zu fördern".

Die 32-jährige Berlinerin will ihre Anteile an Amorelie aber behalten. "Meine Entscheidung, mich zu verändern, ist lange gereift", sagte Cramer laut Mitteilung. Sie habe beschlossen, sich ein Jahr Zeit zu nehmen, ihren Horizont zu erweitern und Neues zu lernen. Ein neues Unternehmen wolle sie so schnell erst mal nicht gründen. Stattdessen plane sie zu reisen, sich auf Konferenzen weiterzubilden und mehr Zeit mit ihren Kindern zu verbringen.

Cramer hat Amorelie 2013 gemeinsam mit Sebastian Pollok gegründet. Das Unternehmen, nach eigenen Angaben "eine der führenden Marken für das Liebesleben", beschäftigt 140 Mitarbeiter und ist in 15 Ländern aktiv. Mittlerweile ist das Startup mehrheitlich Teil der Nucom-Group, in der die Prosiebensat1 Media SE ihr Commerce-Geschäft bündelt. Cramer hält inzwischen nur noch gut zwei Prozent der Anteile.

Nucom Co-Chef Florian Tappeiner freut sich, dass Cramer in strategisch beratender Funktion im Beirat dem Unternehmen erhalten bleiben wird. Mit ihrer umfassenden Expertise in der erfolgreichen Entwicklung und Führung weltweit bekannter Marken hält er Midwood für die ideale Besetzung. Ihre Aufgabe werde es jetzt sein, das dynamische Wachstum von Amorelie auch im Ausland voranzutreiben.

Quelle: ntv.de, jki/DJ