Start-ups

Neues aus Deutschlands Startup-Szene - alle Artikel zum Thema in der Übersicht

Thema: Start-ups
96832557.jpg
15.05.2019 18:31

Auch Impfpass soll aufs Handy Spahn plant Gesundheits-Apps auf Rezept

Medizinische Start-ups haben es in Deutschland schwer, weil die Krankenkassen ihre Leistungen nicht anerkennen. Das will Gesundheitsminister Spahn ändern. Ärzte sollen Gesundheits-Apps künftig so verschreiben können wie etwa eine Zahnspange. Auch die digitale Patientenakte will der Minister aufwerten.

Hat "die Büchse der Pandora" geöffnet: Steve Blank
01.05.2019 16:35

"Büchse der Pandora geöffnet" Startup-Guru warnt vor Startup-Wildwuchs

Erst fordert Facebook-Chef Zuckerberg mehr staatliche Kontrolle im Internet, jetzt zieht der "Pate des Silicon Valley" nach: Steve Blank begründete die "Lean Startup"-Bewegung, mit der im Prinzip jeder ein erfolgreiches Unternehmen aufbauen kann - auch die Falschen, findet der Startup-Guru. Von Julian Vetten, Pescadero

107817920 (1).jpg
28.04.2019 16:30

Proptechs greifen an Startups drängen auf den Immobilienmarkt

Digitalisierung ist für die Immobilienwirtschaft lange kein Thema gewesen. Dabei ist es für Startups sehr einfach, ein lukratives Geschäftsmodell zu entwickeln, von dem nicht nur die jungen Unternehmen profitieren. Das erkennen jetzt auch die die schlafenden Riesen der Immobilienbranche. Von Juliane Kipper

Madsen Teaserbild.jpg
28.04.2019 08:14

OB-Wahl in der Hansestadt Ein Däne will die Rostocker "Kogge lenken"

Seine Wahl wäre ein Novum: Mit dem Dänen Claus Ruhe Madsen könnte erstmals ein ausländischer Bürger Rathaus-Chef einer deutschen Großstadt werden. Ende Mai wählen die Rostocker ihren neuen Oberbürgermeister. Lassen sie sich auf den 46-Jährigen mit Wikinger-Image ein? Von Friederike Zörner, Rostock

022219Group051.jpg
27.04.2019 10:10

Aus der Nische zum Global Player "US-Expansion ist momentan undenkbar"

Egal, ob Popcornmaschine oder Dunstabzugshaube: Ausgerechnet mit Nischenprodukten professionalisieren Waldemar Moss und Piotr Stach den Online-Handel. Im Interview mit n-tv.de erklären sie, wie ihr Startup von Anfang an profitabel war und warum Pläne, in die USA zu expandieren, auf Eis liegen.

115444845.jpg
09.04.2019 17:45

Tote Hotline bei N26 No-Bullshit-Bank reizt Kunden und Aufseher

In vier Jahren vom Start-up zum ersten deutschen Fintech-Einhorn: N26 ist eine Erfolgsgeschichte. Ein buchstäblich nicht vorhandener Kundenservice ruft aber die Bafin auf den Plan. Verbraucherschützern sind die Mängel der Smartphonebank nicht neu. Von Diana Dittmer

118919449.jpg
05.04.2019 17:02

Ansichtssache - Mietenwahnsinn "Forderungen müssen nicht realistisch sein"

In dieser Woche geht's um die Berliner Bürgerinitiative "Deutsche Wohnen enteignen", die "Miethaie" stoppen will. Außerdem sprechen wir über eine Studie, die behauptet, der "Mietenwahnsinn" könnte schon in wenigen Jahren vorbei sein und über Startups, die im Immobiliensektor vermitteln wollen.

imago79692769h.jpg
19.03.2019 12:49

Verlierer ist Berlin Paris für Startup-Szene zunehmend lukrativ

Mehr als 21 Milliarden Euro haben europäische Startup-Unternehmen im vergangenen Jahr eingesammelt. Unter den Top drei sind auch zwei deutsche Firmen. Doch nach Berlin ist weniger Geld geflossen. Dafür trägt ein Plan der französischen Regierung Früchte.

225264-IMG_3201-86d77e-original-1474388657.jpg
17.03.2019 09:11

Versicherungsbranche im Wandel Wefox macht es den Platzhirschen vor

Mit Versicherungen lässt sich viel Geld verdienen. Doch während die Kunden im Zuge der Digitalisierung immer anspruchsvoller werden, schaffen es die großen Versicherer nicht, ihre Geschäftsmodelle anzupassen. Ein Startup aus Berlin zeigt, wie es gehen kann. Von Juliane Kipper

63ba6a8b-98be-44de-baac-08c4c452d31d.jpg
16.03.2019 13:52

"exclamo" - die Anti-Mobbing-App "Der Täter sitzt in der Hosentasche"

Es passiert ständig: Jeder sechste Teenager wird in Deutschland gemobbt. Für die Betroffenen wird das Leben zur Hölle. Das darf nicht sein, dachten sich drei Schüler aus Berlin. Sie entwerfen eine App, die den Opfern helfen soll, sich zu wehren. n-tv.de spricht mit einem der jungen Entwickler, Julius de Gruyter.