Auto
Wer sich einen neuen Audi kaufen möchte, muss ab Februar tiefer in die Tasche greifen. Mehrere Baureihen kosten künftig mehr.
Wer sich einen neuen Audi kaufen möchte, muss ab Februar tiefer in die Tasche greifen. Mehrere Baureihen kosten künftig mehr.(Foto: picture alliance / dpa)

Preiserhöhung bei Neuwagen: Audi-Fahren wird teurer

Neues Jahr und neue Preise: Künftige Audi-Fahrer müssen ab Februar 2013 für viele Modelle tiefer in die Tasche greifen. Der Autobauer erhöht die Preise für die Fahrzeuge.

Viele Audi-Modelle werden teurer. Ab dem 4. Februar 2013 steigen die Preise im Schnitt um 0,7 Prozent - ausgenommen sind der TT, R8 und der neue A3. Den Preisanstieg begründet der Hersteller mit der Inflation.

So kostet der Kleinwagen A1 künftig ab 16.550 Euro - das sind 150 Euro mehr als zuvor. Der Grundpreis für das Mittelklassemodell A4 steigt um 250 Euro auf 27.750 Euro. Die neuen Preise für den Geländewagen Q5 beginnen bei 37.900 Euro, was einer Anhebung von 300 Euro entspricht. Für das Oberklassefahrzeug A8 werden mindestens 74.600 Euro statt bislang 74.200 Euro fällig.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen