Unterhaltung
"Ich glaube nicht, dass mein Körper deine Sache ist": Jennifer Weist, Frontfrau von Jennifer Rostock.
"Ich glaube nicht, dass mein Körper deine Sache ist": Jennifer Weist, Frontfrau von Jennifer Rostock.(Foto: Screenshot Youtube / Jennifer Rostock)
Freitag, 28. Oktober 2016

Hüllenlos im neuen Video: Jennifer Weist wird zur "Hengstin"

Dass Jennifer-Rostock-Sängerin Jennifer Weist ihren Körper nicht versteckt, ist bekannt. Im Video zur neuen Single "Hengstin" der Band legt sie nun komplett ab. Und das im Dienste des Feminismus - unterstützt von einer Reihe weiterer, auch prominenter Frauen.

"Sex sells", heißt es bekanntlich. Das dachte sich wohl auch Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler, als sie sich vor Kurzem im Video zum Song "Langsam" aus ihrem neuen Album komplett nackig machte. Mit Jennifer-Rostock-Frontfrau Jennifer Weist legt nun gleich noch eine weitere deutsche Sängerin nach, von der man allerdings ein gewisses Maß an Freizügigkeit durchaus schon gewohnt ist. Im Clip zu "Hengstin" aus dem aktuellen Album "Genau in diesem Ton." zeigt sie sich komplett hüllenlos, weiß dabei jedoch auch genau, die entscheidenden Stellen geschickt zu verstecken.

Dabei ist der Song ein feministisches Plädoyer. "Du fragst, was Sache ist? Reden wir Tacheles! Ich glaube nicht daran, dass mein Geschlecht das schwache ist. Ich glaube nicht, dass mein Körper meine Waffe ist. Ich glaube nicht, dass mein Körper deine Sache ist", heißt es etwa darin. Und im Refrain: "Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin. Ich bin 'ne Hengstin."

"Das Furnier ist dünn"

In einem Statement der Gruppe zu dem Song heißt es: "Eine Band macht 2016 einen Song über Feminismus. Muss das wirklich sein? Unsere Antwort lautet eindeutig: ja. Unsere Gesellschaft gibt sich auf der Fassade progressiv und fortschrittlich, aber das Furnier ist dünn. Wir sind noch weit entfernt von echter Gleichberechtigung." Gleichwohl gehe es nicht nur darum, sich zu beschweren, sondern auch darum, Mädchen der nachkommenden Generation zu ermuntern, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Für diese Botschaft holten sich Jennifer Rostock die Unterstützung mehrerer auch prominenter Frauen, die in dem Video zu sehen sind. So bekennen etwa unter anderem Ex-Schwimmerin Britta Steffen, Hip-Hop-Produzentin Melbeatz oder Leichtathletin Vanessa Low, die bei den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro die Goldmedaille im Weitsprung gewann: Ich bin eine Hengstin.

Das Album "Genau in diesem Ton." von Jennifer Rostock bei Amazon bestellen oder bei iTunes downloaden

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen