Unterhaltung
Video

Hirnschlag mit 45 Jahren: Roger Cicero ist tot

Der Jazz-Sänger Roger Cicero ist im Alter von 45 Jahren gestorben. Das bestätigt sein Management. Medienberichten zufolge erliegt der Künstler den Folgen eines Hirnschlags.

Trauer um Roger Cicero: Der prominente Sänger ist überraschend an einem Hirnschlag gestorben. Der Jazz-Musiker wurde nur 45 Jahre alt, wie sein Management mitteilte. "Wir sind fassungslos und unendlich traurig. Unser Mitgefühl gilt in erster Linie seiner Familie", heißt es in einer Mitteilung.

Hirnschlag

Besser bekannt als Schlaganfall ist der Hirnschlag, die Bezeichnung für einen plötzlichen Durchblutungsverlust im Gehirn. Ursache dafür ist oftmals ein Gefäßverschluss. Er kann aber auch durch eine Blutung im Gehirn ausgelöst werden.

Die Durchblutungsstörung im Gehirn führen zum Absterben von Nervenzellen. Je nachdem, welches Areal im Gehirn und wie schwer es geschädigt wird, sind die Symptome, die von diversen Ausfall- und Lähmungserscheinungen bis hin zum Tod führen können.

Aus diesem Grund ist es wichtig, bei den ersten Anzeichen schnell zu reagieren und einen Notarzt zu rufen.

Roger Cicero starb demzufolge kurz vor Ostern, am 24. März, im Kreis seiner nächsten Verwandten im Krankenhaus. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung hatte der Jazz-Sänger in den vergangenen Wochen noch verschiedene Termine wahrgenommen, darunter auch einen Live-Auftritt im Bayerischen Fernsehen. Kurz danach seien dann "plötzlich akute neurologische Symptome" aufgetreten. Sein Zustand habe sich im Krankenhaus rapide verschlechtert, heißt es. Cicero hinterlässt einen siebenjährigen Sohn, Louis.

Erst im vergangenen Herbst hatte der Jazz-Star alle Termine bis zum Jahresende aus gesundheitlichen Gründen absagen müssen. Damals war von einem "akuten Erschöpfungssyndrom mit Verdacht auf Herzmuskelentzündung" die Rede.

Tour sollte bald starten

Zuletzt hatte Cicero an einem neuen Live-Album gearbeitet. "Cicero Sings Sinatra" erschien Ende November anlässlich des 100. Geburtstages von Frank Sinatra. Mit diesem Projekt sowie mit "The Roger Cicero Jazz Experience" wurde Cicero für den Echo 2016 nominiert. In wenigen Tagen wollte er wieder auf Tour gehen.

"Auf Wunsch der Familie bitten wir von Kondolenzbriefen Abstand zu nehmen", teilte die Agentur, die Roger Cicero betreute, mit. "Er würde sich sicher über eine Spende für die Organisation Save the Children freuen, die er jahrelang unterstützt hat und die ihm sehr am Herzen lag."

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen