Unterhaltung
Stephanie Bongiovi (Archivbild von 2010).
Stephanie Bongiovi (Archivbild von 2010).(Foto: AP)

Jon Bon Jovi kann aufatmen: Tochter wird nicht angeklagt

Glück im Unglück für US-Rocksänger Jon Bon Jovi: Seine Tochter Stephanie, bei der Drogen gefunden wurden, kommt um eine Anklage herum. Jon Bon Jovi kann sich über den Zuspruch seiner Fans freuen.

Die mit Drogen erwischte Tochter von US-Rocksänger Jon Bon Jovi kommt um eine Anklage herum. Einen Tag nach der Festnahme der 19-jährigen Stephanie Bongiovi hat die Staatsanwaltschaft im US-Bundesstaat New York die Anklage fallen gelassen, berichtete die Zeitung "The Post-Standard".

"Das Gesetz verbietet eine Strafverfolgung", zitierte das Blatt den zuständigen Staatsanwalt Scott D. McNamara. Betroffene, die nach einer Drogenüberdosis in einem medizinischen Notfall Hilfe herbeirufen, könnten seit 2011 im US-Staat New York nicht mehr für Drogenvergehen belangt werden.

Rettungskräfte hatten die Promi-Tochter bewusstlos in ihrem Zimmer in einem Studentenwohnheim aufgefunden. Nach Medienberichten entdeckten die Beamten dort geringe Mengen Heroin und Marihuana. Ein 21 Jahre alter Student hatte den Notruf alarmiert.

Bilderserie

Nach dem Vorfall hatte der 50-jährige Jon Bon Jovi zahlreiche Interviewtermine vorerst abgesagt. Über den Kurznachrichtendienst Twitter bedankte er sich für den Zuspruch seiner Fans. Bon Jovi hat mit seiner Frau vier gemeinsame Kinder im Alter von acht bis 19 Jahren.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen