Ratgeber

Zehn Prozent sind überschuldet: Raus aus der Schuldenfalle

In Deutschland ist die Zahl der überschuldeten Verbraucher in diesem Jahr wieder angestiegen. Anfang Oktober waren bundesweit 6,6 Millionen Menschen und damit rund 190.000 mehr als im Vorjahr überschuldet.

In der Kreide: Fast jeder zehnte Erwachsene in Deutschland ist überschuldet. Foto: Andrea Warnecke

Trennung, Krankheit, Arbeitslosigkeit - Gründe für Schulden gibt es viele. Allerdings können Verbraucher ihre Finanzen oft auch wieder in den Griff bekommen. Dafür müssen sie allerdings selbst aktiv werden.

Schulden haben viele Menschen. Laut einer aktuellen Analyse der Wirtschaftsauskunftei Creditreform ist fast jeder zehnte Erwachsene (9,65 Prozent) in Deutschland überschuldet. Das Problem: "Viele Menschen ignorieren Warnsignale wie ein ständig überzogenes Konto", sagt Pamela Wellmann von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Wer in einer solchen Situation schnell handelt, kann das Abrutschen oft verhindern. So können Verbraucher die Finanzen wieder in den Griff bekommen:

Überblick verschaffen

Wer merkt, dass sich die unbezahlten Rechnungen stapeln, sollte sich einen Überblick über seine Finanzen verschaffen. "Man sollte schauen, welche Ausgaben man hat und welche Einnahmen", sagt Wellmann. An dieser Stelle zeige sich bereits Sparpotenzial.

Ausgaben reduzieren

Für wichtige regelmäßige Kosten wie Miete und Energie sollte immer genug Geld da sein. "Bei vielen Ausgaben kann man aber auch sparen", erklärt Wellmann. So könnten etwa ein billigerer Handyvertrag oder der Verzicht auf ein Zeitungsabo schon helfen, die Ausgaben zu reduzieren. Auf diese Weise wird das Konto entlastet.

Wesentlicher Grund für die Zunahme in diesem Jahr sei eine vermehrte Verschuldung durch das Konsumverhalten, erklärte Creditreform. Weitere Ursachen seien Scheidungen und Krankheit. Auslöser wie Arbeitslosigkeit und gescheiterte Selbstständigkeit hätten dagegen "zumindest vorläufig an Bedeutung verloren, was zum Großteil auf die noch relativ stabile Konjunkturentwicklung in Deutschland zurückzuführen sein dürfte", erklärte Creditreform.

Die geringsten Schuldnerquoten weisen in diesem Jahr Bayern (6,98 Prozent), Baden-Württemberg (7,66 Prozent), Sachsen (8,72 Prozent) und Thüringen (8,78 Prozent) auf. Schlusslichter waren Sachsen-Anhalt (12,14 Prozent), Berlin (12,56 Prozent) und Bremen (13,62 Prozent).

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen