Technik

Mehr als zwei Monate Lieferzeit: Lieferprobleme bei iPhone 4

Der Ansturm auf das iPhone 4 ist groß.
Der Ansturm auf das iPhone 4 ist groß.(Foto: dpa)

Kunden der Deutschen Telekom, die sich ein iPhone 4 von Apple zulegen möchten, müssen geduldig sein. Auf mehr als zwei Monate schätzt ein Telekom-Manager die Wartzeit. Grund: Apple kann nicht liefern.

"Das Produkt ist sehr erfolgreich. Wir könnten noch viel mehr iPhones verkaufen, wenn Apple mehr liefern könnte", sagte Niek Jan van Damme, Sprecher der Geschäftsführung der Telekom Deutschland GmbH, der "Sächsischen Zeitung".

Verkaufserwartungen weit übertroffen

Der Verkauf des neuen iPhone 4 habe "alle Erwartungen übertroffen". Nach den Worten des Telekom-Managers betragen derzeit die Wartezeiten der Kunden für ein iPhone 4 nach seinen Angaben neun bis zehn Wochen. "Wir stehen aber weiterhin eng mit Apple in Verbindung, um die Lieferschwierigkeiten schnellstmöglich zu beheben", sagte van Damme. Vorerst sei jedoch kein Ende des Lieferengpasses abzusehen. Die Telekom in Deutschland verkaufe täglich mehrere Tausend dieser Geräte.

Online-Händler in Deutschland bieten ungesperrte Geräte ab rund 800 Euro für die 16-GB-Variante an. Die 32-GB-Variante ist ab 1100 Euro erhältlich.

Apple hatte nach dem Verkaufsstart des neuen Smartphones einräumen müssen, dass die Empfangsstärke des iPhone 4 nachlässt, wenn man es mit der Hand fest umklammert. Zur Beseitigung der Antennen-Problematik gibt Apple nun jedem iPhone-4-Käufer eine kostenlose Schutzhülle.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen