Wissen
Forscher haben eine neue Art von elektronischen Geräten entwickelt, die sich nach einer festgelegten Zeit auflösen.
Forscher haben eine neue Art von elektronischen Geräten entwickelt, die sich nach einer festgelegten Zeit auflösen.(Foto: dpa)

US-Forscher konstruieren Bio-Material: Elektrogeräte lösen sich auf

Elektrogeräte, die sich selbst auflösen, wenn sie in Kontakt mit Wasser oder Körperflüssigkeiten kommen: Diese neue Konstruktion von US-Wissenschaftlern könnte ein Durchbruch für die Medizin sein.

US-Forscher haben komplett abbaubare Elektrogeräte entwickelt. Die neue Art von Bauteilen und Geräten löse sich nach einer bestimmten Zeit rückstandslos auf, berichten die Wissenschaftler um Suk-Won Hwang von der Universität Illinois in Urbana-Champaign im Fachmagazin "Science". Die Geräte könnten zum Beispiel als medizinische Implantate eingesetzt werden, die sich nach einer Behandlung im Körper zersetzen.

Die Wissenschaftler stellten Geräte wie Sensoren und eine Digitalkamera aus Silizium, Magnesium und Seide her. Die Materialien lösen sich schon in geringsten Wassermengen oder Körperflüssigkeiten vollständig auf. Die grundsätzliche Eignung ihrer Bio-Geräte für die Medizin wiesen die Forscher im Tierversuch nach. Auch zur Reduzierung von Elektroschrott könne die Technologie beitragen, wenn Handys oder andere tragbare Geräte daraus hergestellt würden.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen