Der Tag

Der Tag 219 demolierte Autos - Parkplatzanbieter unter Verdacht

Die ersten Fälle wurden vor ein paar Tagen bekannt - mittlerweile ist die Zahl der rund um den Hamburger Flughafen beschädigten Autos auf 219 gestiegen.

  • Fast alle Autos haben ein auswärtiges Kennzeichen. Zum möglichen Hintergrund der Taten kann die Polizei noch nichts sagen: "Die Ermittlungen dauern an."
  • Das "Hamburger Abendblatt" berichtete unterdessen, die Polizei vermute einen Zusammenhang zu Anbietern von Park-dienstleistungen, die sich einen Konkurrenzkampf lieferten. Die Dienstleister übernähmen beim sogenannten Valet-Parking die Fahrzeuge von ihren Kunden bei der Ankunft am Flughafen und stellten die Autos dann auf einem angeblich sicheren Parkplatz ab.
  • Es gebe aber Schwarze Schafe, die über gar keine eigenen Abstellflächen verfügten und einfach öffentliche Parkplätze nutzten. Sie könnten zum Ärger der Konkurrenten Dumping-Preise machen.

Quelle: n-tv.de