Der Tag

Der Tag Attacke in Tram: Jugendliche schlagen Transfrau krankenhausreif

Schon wieder kommt es in Deutschland zu einer transfeindlichen Attacke. Erst vor wenigen Tagen war ein 25-jähriger Transmann nach einem Faustschlag seinen schweren Kopfverletzungen erlegen. Er war mehreren Frauen zur Hilfe gekommen, die von einem 20-Jährigen am Rande des CSD in Münster homofeindlich beleidigt worden waren. Jetzt wird ein neuerlicher Übergriff bekannt: Eine Gruppe Jugendlicher verletzte am Samstagabend eine Transfrau in Bremen in einer Straßenbahn schwer. Die Jugendlichen flüchteten nach der Tat, wie eine Polizeisprecherin sagte. Der Staatsschutz ermittelt wegen Hasskriminalität und gefährlicher Körperverletzung.

Die 57 Jahre alte Bremerin war gegen 19.35 Uhr in der Tram unterwegs, als an einer Haltestelle in der Innenstadt eine Gruppe von 10 bis 15 Jugendlichen zustieg. Sie beleidigten die Frau und rissen ihr die Perücke vom Kopf. Ein Täter, der von Zeugen auf 14 bis 16 Jahre geschätzt wurde, schlug der Frau mit beiden Fäusten ins Gesicht. Die anderen in der Gruppe feuerten den Angreifer an, wie die Polizeisprecherin sagte. Erst als andere Fahrgäste eingriffen, ließ die Gruppe von der Frau ab und stieg aus der Bahn aus. Das Opfer kam mit schweren Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen