Der Tag

Der Tag BKA: Waffen-Schwarzmarkt floriert im Netz

Der illegale Handel mit Waffen findet nach Einschätzung des Bundeskriminalamts zunehmend im Internet statt. Mit steigender Nutzung des Internets werde auch der Schwarzmarkt im sogenannten Darknet bei Kriminellen immer beliebter. Kriminelle nutzen diesen abgeschirmten Teil des Internets für Geldwäsche, Drogen- und Waffenhandel sowie Kinderpornografie. Dabei haben sich als Zahlungsmittel anonyme Digitalwährungen wie Bitcoin durchgesetzt.

Die Vorteile für den Handel mit Schmuggelwaren im Internet liegen laut einer BKA-Sprecherin vor allem darin, dass Täter ihre Identität online leicht verschleiern können und sich Spuren der Transaktionen verwischen lassen. Dies stelle Sicherheitsbehörden vor neue Herausforderungen.

Quelle: n-tv.de