Der Tag

Der Tag Bulgarien muss wegen Vogelgrippe 160.000 Enten töten

Nach einem Ausbruch der Vogelgrippe will Bulgarien mehr als 160.000 Enten auf zwei Entenfarmen keulen. Das teilte das Veterinäramt mit. Der Ausbruch ereignete sich auf zwei Farmen desselben Besitzers in der Stadt Slavijanovo. Dort war in dieser Woche die Krankheit auf einem Hof mit mehr als 99.000 Legehennen gemeldet wurde. Laut der Agentur für Lebensmittelsicherheit gibt es keine Verbindung zwischen den Entenfarmen und der Hühnerfarm.

"Wir werden die Enten schlachten und mit der Schlachtung der Hühner fortfahren", sagte Iwan Jordanow, Leiter der regionalen Agentur-Einheit, dem Radiosender BNR. "Das ist besorgniserregend, das sind große wirtschaftliche Verluste." In den vergangenen Monaten wurden in Deutschland und in anderen Regionen Europas eine Reihe von Ausbrüchen der Vogelgrippe gemeldet.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.