Der Tag

Der Tag EU-Fördergelder in Bulgarien in private Villen geflossen

imago88970314h.jpg

(Foto: imago/viennaslide)

Bulgarien wird vor der Europawahl von einem Skandal um den Missbrauch von EU-Fördergeldern erschüttert. Gästehäuser, die von einem EU-Programm zur Entwicklung des Tourismus in ländlichen Regionen mitfinanziert wurden, dienen ihren Besitzern zum Teil als private Villen. In Bulgarien werden nun alle 746 Gästehäuser überprüft, die von 2007 bis 2013 mit EU-Förderung gebaut wurden.

Bei der Überprüfung der ersten 110 Gästehäuser wurden 32 Besitzer erwischt, die die erhaltene EU-Förderung von gut neun Millionen Lewa (rund 4,5 Mio Euro) zurückgeben müssen. Gegen Ex-Vizewirtschaftsminister Manolew wird nun ermittelt. Er soll EU-Förderung für den Bau eines Gästehauses erhalten, die Villa aber privat mit seiner Familie genutzt haben.

Quelle: n-tv.de