Der Tag

Der Tag Ex-Sprecher Sean Spicer veräppelt Trump

1553d941b547d00e6eb0813c34929ded.jpg

Sean Spicer bei den Emmys.

(Foto: REUTERS)

Ich hatte es ja eben schon erwähnt: Bei der Emmy-Verleihung hat ein Überraschungsauftritt vom Ex-Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, für Lacher gesorgt. Der 45-Jährige sollte die Laudatio für die Parodisten der TV-Show Saturday Night Live halten - auch er war regelmäßig Opfer der Comedians. Diesmal nahm er allerdings nicht nur sich selbst, sondern auch den Präsidenten auf die Schippe.

"Dies wird die größte Zuschauerzahl sein, die jemals die Emmys verfolgt hat. Punkt!", sagte Spicer - und spielte damit auf die Behauptung des Weißen Hauses kurz nach der Amtseinführung von Trump an, die Zeremonie habe "das größte Publikum" gehabt, "das jemals einer Amtseinführung beiwohnte." Der Satz markierte den Anfang der "Alternative Fakten"-Debatte und brachte Trump eine Menge Spott ein.  Spicer war im Juli als Sprecher des Weißen Hauses zurückgetreten.

Hier lesen Sie alles zur Emmy-Verleihung.

Quelle: n-tv.de