Der Tag

Der Tag FDP setzt sich für Homeoffice-Pauschale ein

Die FDP verlangt steuerliche Erleichterungen für die vielen Menschen in Deutschland, die in der Corona-Krise im Homeoffice arbeiten. "Wir schlagen vor, dass während der Krise eine Homeoffice-Pauschale von 100 Euro pro Monat als Werbungskosten eingeführt wird", sagte der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Christian Dürr.

Viele Betriebe hätten ihre Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt. "In der Regel lassen sich die Kosten für ein Arbeitszimmer steuerlich absetzen. Viele Menschen haben aber kein "richtiges" Arbeitszimmer, sondern arbeiten aus der Küche oder vom Balkon", sagte Dürr. "So was kann bislang nicht steuerlich geltend gemacht werden. Es darf aber keinen Unterschied machen, ob der Laptop auf dem Küchentisch oder in einem extra Zimmer steht."

Quelle: ntv.de