Der Tag

Der Tag Feuer im Krefelder Affenhaus kommt vor Gericht

An Neujahr fing das Krefelder Affenhaus Feuer, nachdem eigentlich verbotene Himmelsleuchten auf das Haus niedergegangen waren - mehrere Menschenaffen und mehrere kleinere Affen sowie Vögel verendeten in den Flammen. Nun wird der Fall wahrscheinlich vor Gericht verhandelt. Die drei Beschuldigten haben Einspruch gegen Strafbefehle wegen fahrlässiger Brandstiftung eingereicht. Daher muss der Fall nun wohl in einer gerichtlichen Hauptverhandlung geklärt werden.

Nach Erkenntnissen der Ermittler sollen die drei beschuldigten Frauen in der Neujahrsnacht insgesamt fünf Himmelsleuchten aufgelassen haben. Zumindest eine dieser Himmelsleuchten soll auf das Affenhaus gesunken sein und letztlich das Feuer ausgelöst haben.

Hier lesen Sie mehr dazu.

Quelle: ntv.de