Der Tag

Der Tag Hochgiftiger Stoff aus Industrie sorgt für Fischsterben in der Oder

310117316.jpg

In Höhe der Insel Ziegenwerder in Frankfurt (Oder) schwimmt ein toter Fisch in der Oder.

(Foto: picture alliance/dpa)

Was verursacht das mysteriöse Fischsterben an der Oder? Die Behörden versuchen seit Tagen, die Ursache zu ergründen (siehe "Tag"-Eintrag unten). Teile des Rätsels um die Umweltkatastrophe scheinen nun gelöst. Das Sterben der Fische wurde nach Angaben der polnischen Umweltschutzbehörde wahrscheinlich von einer Wasserverschmutzung durch die Industrie ausgelöst. "Alles deutet darauf hin, dass die Verschmutzung der Oder, die zum Sterben zahlreicher Fische geführt hat, industriellen Ursprungs sein könnte", sagte die stellvertretende Leiterin der Behörde, Magda Gosk. Die Umweltbehörde versuche, mit Drohnenüberflügen potenzielle Verschmutzungsquellen aufzuspüren und festzustellen, wie der Zustand des Flusses sei.

Bei der Untersuchung des Fischsterbens in der Oder zeichnet sich nach Angaben des Brandenburger Landesumweltministeriums ab, dass ein noch unbekannter, hoch toxischer Stoff durchs Wasser fließt. Erste Analyse-Ergebnisse zeigten übereinstimmend, dass eine starke Welle organischer Substanzen durch Frankfurt an der Oder gegangen sei und sich seitdem flussabwärts fortsetze, aktuell bis Schwedt.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen