Der Tag

Der Tag Jan Böhmermann geht offline

Die Social-Media-Kanäle des Satirikers Jan Böhmermann sind nicht mehr erreichbar - weder bei Twitter noch bei Instagram oder Facebook. Zugleich wurde bei dem Messengerdienst Telegram ein neuer Kanal unter dem Namen "realjanböhmermann" eröffnet. Was hinter der Aktion steckt, ist noch völlig unklar.

In einem Interview bei "T-Online" hatte sich der Moderator sehr kritisch über Telegram geäußert: "Vielleicht wird das (Telegram) meine Alternative zu Facebook - die Plattform, wo früher die manipulierbaren Idioten saßen." Böhmermann sagte über Telegram: "Es ist ein unregulierter Raum, bei dem der Staat absolut keine Ahnung hat, was passiert. Für Anarchisten ist das toll." Böhmermann warnte in dem Interview, dass von Telegram Gefahren ausgingen: "Aber solange der Staat das nicht schnallt und solange er dort nicht eingreift, nicht sieht, was dort passiert, können und müssen wir das als Realität hinnehmen."

Update: Der Leiter der Landesmedienanstalt NRW, Tobias Schmid, teilte ntv daraufhin mit: "Wir haben die Ausweichbewegung illegaler Inhalte auf Dienste wie Telegram auf dem Schirm und das wird bereits die nächsten Tage auch ziemlich deutlich werden. Denn eines ist vollkommen klar, es gibt keine rechtsfreien Räume natürlich auch nicht bei Messengerdiensten.“

Quelle: ntv.de