Der Tag

Der Tag Merkel: Warum Helmut Kohl der Milchpreis wichtig war

91648153.jpg

15. Dezember 1991: Der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl gratulierte seiner neu gewählten Stellvertreterin, Frauenministerin Angela Merkel, während des Parteitags der CDU im Kulturpalast in Dresden.

(Foto: picture alliance / Michael Jung/dpa)

Am Dienstagabend hat Ex-Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Französischen Friedrichstadtkirche am Berliner Gendarmenmarkt über die Erinnerungen an ihren Vorvorgänger Helmut Kohl gesprochen. Es ist die erste Veranstaltung der 2021 eingerichteten Kanzlerstiftung des Bundes für den 2017 gestorbenen Kohl. Merkel erinnerte sich in ihrer Rede an ein "Kennenlerngespräch" mit Kohl während des Wahlkampfes zum ersten gesamtdeutschen Bundestag im Herbst 1990, als ihr Politikerleben erst begonnen hatte. "Für mich war nahezu alles neu, ich musste unendlich viel lernen, und so wurde ich zu einer neugierigen Schülerin von Helmut Kohl."

Sie habe sich akribisch auf eine Reihe möglicher politischer Fragestellungen vorbereitet, doch bei dem Gespräch im Bonner Kanzleramt habe Kohl dann im Kern nur eine Frage an sie gehabt: "Wie verstehst Du Dich mit anderen Frauen? Er duzte ja andere gerne einfach so", so Merkel. Da habe sie verdutzt von Freundinnen erzählt und ihrer Arbeitsgruppe in der Akademie der Wissenschaften in der DDR, in der außer der Sekretärin nur Männer gewesen seien. "Und dass ich mit anderen Frauen genauso wenige und genauso viele Probleme und Gemeinsamkeiten hätte wie mit Männern."

Kohl habe diese Auskunft augenscheinlich genügt, das Gespräch sei dann schnell zu Ende gewesen. Und: "Offensichtlich hatte es ihn bestärkt, mich beim Bundespräsidenten als zukünftige Bundesministerin für Frauen und Jugend zur Ernennung vorzuschlagen." Zudem habe Kohl versucht, eine Verbundenheit zum normalen Leben zu behalten, erzählte Merkel: "Wer den aktuellen Milchpreis nicht kannte, galt in seinen Augen als abgehoben." Eine zweite Lehre für sie und ihren weiteren Weg lasse sich in einem inzwischen legendären Satz Kohls zusammenfassen: "Entscheidend ist, was hinten rauskommt." Soll heißen, um Ziele durchzusetzen, sei ein Gespür für das richtige Timing entscheidend.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen