Der Tag

Der Tag Nach Dammbruch in Laos: 130 Menschen werden vermisst

imago84651170h.jpg

Eine ganze Region stand nach dem Dammbruch unter Wasser. Tausende Menschen wurden obdachlos.

(Foto: imago/Xinhua)

Erstmals äußert sich Regierungschef Thongloun Sisoulith zum Unglück in Laos. Nach dem Dammbruch in der südöstlichen Provinz Attapeu werden noch 131 Menschen vermisst. Dabei handele es sich ausschließlich um Laoten. Nach Angaben eines thailändischen Konsularmitarbeiters am Unglücksort wurden bislang 26 Todesopfer geborgen.

Das Unglück ereignete sich am Montag an einem Nebenfluss des Mekong unweit der Grenze zu Kambodscha. Ein noch im Bau befindlicher Staudamm war nach starken Regenfällen kollabiert und hatte die Umgebung mit fünf Milliarden Kubikmetern Wasser überflutet.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.