Der Tag

Der Tag Russland schickt Kriegsschiffe durch den Bosporus

Wenige Stunden nach der militärischen Eskalation zwischen der türkischen Armee und syrischen Regierungstruppen in Idlib folgt eine Reaktion aus Russland: Zwei mit Marschflugkörpern bestückte Kriegsschiffe wurden durch den Bosporus in Richtung Mittelmeer geschickt. Die russischen Fregatten "Admiral Makarow" und "Admiral Grigorowitsch" hatten zuvor den Hafen von Sewastopol auf der Krim-Halbinsel verlassen, wie ein Sprecher der russischen Armee erklärte.

  • Die Schiffe sollen demnach den Bosporus und anschließend die Dardanellen durchqueren. Zum Ziel der Fregatten äußerte sich der Sprecher nicht.
  • In der Regel durchqueren russische Marineschiffe die türkische Meerenge aber zur Versorgung der russischen Streitkräfte in Syrien.
  • Moskau warf den türkischen Streitkräften unterdessen vor, in Idlib an der Seite von "Terroristen" gekämpft zu haben. Überdies habe die Türkei die Anwesenheit ihrer Truppen in dem betroffenen Gebiet nicht an Russland gemeldet.
  • Eine Vereinbarung zwischen Ankara und Moskau sieht vor, dass die türkische Armee ihre Stellungen in Idlib an Russland übermittelt, um Angriffe der syrischen Armee zu verhindern.

Quelle: ntv.de