Der Tag

Der Tag Shakira fordert spanischen Fiskus heraus

Pop-Superstar zieht lieber vor Gericht: Shakira hat in einem Strafprozess eine außergerichtliche Einigung mit den Steuerbehörden ihrer Wahlheimat Spanien abgelehnt, wie sie heute in einer Mitteilung an spanische Medien bekannt gab. Damit ist mit einem Prozess gegen die 45-jährige Musikerin, die mit Hits wie "Waka Waka" und "Hips Don't Lie" berühmt wurde, in den nächsten Monaten zu rechnen. Ihr wird vorgeworfen, in den Jahren 2012 bis 2014 insgesamt rund 14,5 Millionen Euro hinterzogen zu haben. Der Künstlerin aus Kolumbien droht bei einer Verurteilung eine langjährige Haftstrafe. Shakira bezeichnet sich aber als unschuldig und die Vorwürfe als "totale Verletzung" ihrer Rechte. Sie sei Opfer einer "erbitterten Verfolgung", wie sie auch andere Bürger erfahren hätten.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen