Der Tag

Der Tag Syrische Rakete schlägt nahe Atomanlage in Israel ein

233160227.jpg

Satellitenaufnahme der israelischen Atomanlage in der Negev-Wüste.

(Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS)

Raketenalarm in der Negev-Wüste in Israel: Wie das israelische Militär mitteilt, ist eine Rakete aus Syrien in der Nähe einer israelischen Atomanlage bei Dimona eingeschlagen. Israels Armee ließ auf diesen Angriff Attacken auf mehrere Raketenbatterien in Syrien folgen. Nach Angaben der staatlichen syrischen Nachrichtenagentur Sana feuerte das israelische Militär von den Golanhöhen aus Raketen auf Ziele in der Umgebung der syrischen Hauptstadt Damaskus ab. Die syrische Raketenabwehr habe die meisten Geschosse abgefangen. Vier syrische Soldaten seien verletzt worden. Israel hat sich nie zum Besitz von Atomwaffen geäußert, aber ausländische Experten gehen davon aus, dass das Land zwischen hundert und 300 Atomsprengköpfe besitzt.

Seit Beginn des Syrien-Krieges vor zehn Jahren hat Israel wiederholt Ziele in Syrien beschossen. Vielfach gelten die Angriffe auch Stellungen iranischer Kämpfer. Iran ist ein wichtiger Verbündeter des syrischen Machthabers Baschar al-Assad. Israel will verhindern, dass sich sein Erzfeind in Syrien festsetzt.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen